Allgemein

TuS Lühnde Damen mit Aufschwung in die Saison: Am Teamgeist kommt man nicht vorbei

Mit der erfolgreich gespielten Erstsaison 2017/18, welche mit dem 4. Tabellenplatz sowie dem Erreichen des Kreispokal-Halbfinals beendet wurde, konnte sich die neu gegründete Fußball-Damenmannschaft des TuS Lühnde in der Kreisliga Hildesheim bereits einen Namen machen. Bevor am Wochenende um den 18. August die neue Punktspielsaison beginnt, wartet auf das Trainertrio Lappann/Lüders/Wilke jedoch noch ein Haufen Arbeit. Insgesamt zehn Neuzugänge verzeichnet der TuS allein durch die altersbedingte Auflösung der B-Juniorinnen des JFC Nord 04. Vorrausschauend startete schon in der vergangenen Spielzeit die enge Kommunikation zwischen Trainern und Spielerinnen, um den Übergang für alle noch leichter zu gestalten. Dass mit Imke Baeger, Jessica Wilke (Spielerinnen TuS und JFC) und Jennifer Beeger (Trainerin JFC und Spielerin TuS) gleich drei Ansprechpartnerinnen für beide Teams bereitstanden, machte das Kennenlernen deutlich unproblematischer. Verstärkung erfolgt zusätzlich durch die ligabekannte Torjägerin Judith Hufner, welche vom Tabellennachbarn SSV Förste zur Birkenholz-Arena nach Lühnde wechselt und die blauweißen in Zukunft, vor allem in der Offensive, unterstützen wird. Am Anfang Juli startete der neu aufgestockte Kader in dieVorbereitung und konnte, trotz Urlaubszeit, auf eine Trainingsbeteiligung von 20 fußballbegeisterten Frauen zurückgreifen. Für den Trainer- und Betreuerstab eröffnet sich durch diesen zahlreichen Aufschwung und den dadurch gewachsenen Kader große Zuversicht dahingehend, diese Saison stressfreier beenden zu können. Auch die zuletzt verletzten Spielerinnen haben nun die Chance, sich in der Vorbereitung auf das gewohnte Fitnesslevel zu trainieren und dem Comeback im eigenen Tempo entgegenzufiebern. Ein großer Spielerstamm bringt selbstredend auch große Aufgaben mit sich. Hört man sich jedoch bei den Lühnder Damen um, kommt man an dem Wort ‚Teamgeist‘ nicht vorbei. Die Euphorie ist groß, mit neuem Elan in die kommende Saison zu starten und eine erfolgreiche Serie abzugeben. Neben etlichen Trainingseinheiten am Ball stehen während der Kennlernphase auch fußballfreie Aktionen wie z. B. Drachenbootfahren, Crossfiteinheiten oder auch Aquafitness auf dem Plan, um auch hier das Wir-Gefühl auf und abseits des Platzes zu stärken. Hinzufügend ist grundsätzlich auch dem TuS Lühnde als Verein ein Lob dafür auszusprechen, mit den selbsternannten „Löwinnen“ eine stabile und sympathische Mannschaft zusammengestellt zu haben, welche bereit ist, auch in dieser Saison wieder oben mitzuspielen! Interesse geweckt? Dann schaut doch gern auch bei den Heimspielen (sonntags um 11 Uhr) auf dem Sportplatz in Lühnde vorbei. Das Team freut sich über jedes neue oder bereits bekannte Gesicht, welches vom Spielfeldrand unterstützen möchte!

Vanessa Landsberg