Lühnder stellen neues Begrüßungsschild auf

aufstellung_ortsschild
Die Ortschaft Lühnde hat ein neues Begrüßungsschild. Es trägt das Dorfwappen und die Aufschrift „Lühnde – Herzlich Willkommen“. Mitglieder der Initiative „Zukunft Lühnde“ haben es selbst gebaut und auf der Grünanlage am südlichen Dorfeingang aufgestellt. Den aus Beton gegossenen Rohling hatte Projektleiter Uwe Kurtz mit Hilfe einiger Mitglieder in rund 240 Arbeitsstunden gefertigt.

Die meiste Zeit verbrachte er jedoch mit der Anfertigung des Lühnder Ortswappen, welches er zuvor spiegelverkehrt aus einer großen Holzplatte ausgefräst, mit Wachs überzogen und anschließend mit Beton  übergossen hatte. Für die originalgetreue Ausmalung des Wappens und des Ortsschildes zeichnete Hobbymaler Erwin Krause verantwortlich, der seit Jahren auch die Schützenscheiben im Ort malt. Ralf Pieper stellte einen Bagger und Gerätschaften bereit, damit das zentnerschwere Begrüßungsschild mit  tatkräftiger Hilfe zahlreicher Mitglieder und Dorfbewohner aufgestellt und in ein Fundament gegossen werden konnte. Der Vorsitzende der Initiative, Lutz Hofstetter, weihte das Schild mit der Bemerkung ein, dass es dem Dorf sicher würdig sei. Die 15-köpfige Initiative verfolge ausschließlich gemeinnützige Zwecke und wolle vereinsungebunden und unpolitisch zur Entwicklung der Ortschaft Lühnde und  Stärkung der Dorfgemeinschaft beitragen. Wenn die Initiative gebraucht werde, so Hofstetter, sei sie immer präsent. „Ich kann nur hoffen, dass dieses schöne Schild nicht von Sprayern verunstaltet wird“, bemerkte Brigitte Krause. Der Vorsitzende des Schützenvereins und Dorfchronist, Manfred Dehmel, nahm die Einweihung mit einer Videokamera auf. (htw)/Foto: Wiechens

 

Das könnte Dich auch interessieren …