talentwettbewerb_sieger
Letzte Nachrichten

Breakdancer stürmen die Bühne

Tanz, Musik und Sketche: Erste Talentshow in Lühnde begeistert die Besucher
talentwettbewerb_sieger
Bühne frei für die großen Talente in und um Lühnde: Songs, Tänze, Sketche und eine Menge Spaß zeigten zehn Teilnehmer bei der Talentshow. Rund 270 Zuschauer waren begeistert von den Auftritten der zehn- bis 22-jährigen. Am Ende standen die Breakdancer der CC-Crew als Sieger fest.

Ein kleines Sommerfest – so lautete die Idee bei der Jugendleiterbesprechung. Doch dann wurde die Idee zur Talentshow geboren mit Bühne, Jury, Publikum und einer Menge mutiger Jugendlichen. Über ihren Gemeindejugendpfleger Sören Deitlaff holten sich die ehrenamtlichen Jugendleiter des Jugendraumes „Hängematte“ die Jugendpflege der Gemeinde Algermissen als Mitveranstalter an ihre Seite. „Bemerkenswert ist, dass sie alles selbst organisiert haben“, lobte Deitlaff Und es hat sich gelohnt: Zwei Stunden lang präsentierten sich die unterschiedlichsten Talente auf der Bühne und ernteten dafür tosenden Applaus. Drei von ihnen sollten ins Finale kommen, bei dem die Zuschauer voten durften. Die Jury um Gabi Weidehaus (TuS Lühnde), Gemeindebürgermeister Wolfgang Moegerle, Berit Suhr  (studiert Gesang und Gitarre), Johanna Grote (studiert Theaterpädagogik) und Trommellehrer Roland Stümpel ließ dort schließlich überraschend jedoch fünf starten. „Alle Talente sind toll – einfach zu schwer, sich auf nur drei Finalisten festzulegen“, staunte der Gemeindebürgermeister.
talentwettbewerb_sieger2
„ Für Schewan (Beatbox), Kevin Klempin (Gesang), Anvar und Shewan (Gesang/Beatbox) war vor dem Finale Schluss. Auch für die Jüngsten. Kai führte mit Ersatzpartnerin Janina einen Ober-Gast-Sketch auf. Die beiden zehnjährigen Jugendtreffbesucher Carlo Leder und Lennart Ruhland präsentierten eine Performance zu „Disco Pogo“ und bauten auch Elemente wie die Luftgitarre, ein. „Der Auftritt war aufregend und  spaßig“, erzählte Lennart anschließend, „egal ob man nun gewinnt oder verliert.“. Von der älteren Konkurrenz ließen sie sich nicht einschüchtern. Im Finale ging es mit Ausnahme der CC-Crew  ausschließlich musikalisch zu. Lisanne, Sebi und Kendrik traten jeweils mit Gesang und Gitarre auf. „Dizzaster und Piper“ mit Rap und Beatbox. Und zogen die Zuschauer noch mal in ihren Bann. Während beim Auftritt von Hendrik schwenkende Feuerzeuge angedeutet wurden, gab es beim gemeinsamen Auftritt vom späteren Sieger der CC-Crew (Alexander Mick, Ivan Schulz und Alexander Masur) und den Zweitplatzierten „Dizzaster und Piper“ (Kennet Wackerhagen und Kevin Kolattek) lautes Jubeln und  Klatschen. „Unsere Elemente gehören zum HipHop, was für Gemeinschaft steht“, erklären sie ihren gemeinsamen Auftritt. „Es war einfach toll und schön, eine Bereicherung für unser Dorf“, lobte Renate Klug die Veranstaltung. „Für mich waren die Kleinsten am besten“, äußerte sich Katharina Völker. Die Talentshow klang mit einem Open-Air-Konzert mit Bands aus dem Landkreis Hildesheim, Seesen und Hamburg aus.