thomasweiss2011
Letzte Nachrichten

Der Ortsbürgermeister dankt den Bürgerinnen und Bürgern

thomasweiss2011                                                                                     wappen_k

Sehr geehrte Einwohnerinnen, sehr geehrte Einwohner,

aufgrund der Tatsache, dass wir am ersten Adventswochenende unseren traditionellen Lühnder Weihnachtsmarkt genießen konnten, fühle ich mich angesprochen, Ihnen wieder einige Zeilen zum Weihnachtsfest und dem bevorstehenden Jahreswechsel zukommen zu lassen.

Die mittlerweile, ca.1500 EinwohnerInnen zählende Ortschaft Lühnde wies auch im zurückliegenden Jahr viele verschiedene Ereignisse auf. Wir können mit Stolz und Zufriedenheit auf die vielfältigen Veranstaltungen zurückblicken. Mein Dank gilt allen Veranstaltern und Akteuren. Diese Festlichkeiten und Aktivitäten, die der Bevölkerung und dem sozialen Miteinander unserer Ortschaft Lühnde sowie der gesamten Einheitsgemeinde Algermissen zu Gute kamen, sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden, demokratisch, dörflich gelebten Gemeinschaft.
Ich danke auf diesem Wege allen beteiligten Mitmenschen, Vereinen und Verbänden für Ihr zurückliegend, ehrenamtliches Engagement. Ich habe die Hoffnung, dass dieses auch in Zukunft noch Bestand haben wird und danke Ihnen von ganzem Herzen.

Die vielen kulturellen Angebote in unserer Ortschaft  zeigen, dass auch ein stetig wachsender Ort wie der Unsrige seine Identität behält, ja sogar steigern kann!  Ohne Sie und Ihr Tun wären die Ortschaften unserer Gemeinde um Vieles ärmer – vielen herzlichen Dank für all Ihr Tun!

Auch für die Politik vor Ort war 2011 ein interessantes Jahr. Zum Einen gab es einige Projekte, die für unsere Ortschaft von nachhaltigem Interesse waren, zum Anderen stand die Kommunalwahl und damit die Bildung der Räte für die einzelnen Ortschaften, aber auch des Gemeinderates der Einheitsgemeinde Algermissen auf der Tagesordnung. Einige Projekte, die der Ortsrat Lühnde forciert hat, ließen sich nur mit der offenen und guten Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Verbänden unserer Ortschaft verwirklichen. Ich denke hier zum Beispiel an die Neugestaltung des Festplatzes, welche uns langfristig eine Perspektive liefert – auch hier ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten – toll das Lühnde auf Sie zählen kann!

Die Neubesetzung des Ortsrates Lühnde, nach der zurückliegenden Kommunalwahl, spiegelt den überwiegenden Willen unserer Bevölkerung wieder. Die im Landesvergleich hohe Wahlbeteiligung in unseren Ortschaften zeigt, das die Bürgerinnen und Bürger die Wahl Ihrer „greifbaren“ Parlamente sehr bewusst und engagiert vollzogen haben. Radikal-rechtsextreme Parteien wie die NPD oder nationalkonservative Wählergruppen fanden in unserer offenen und von Toleranz geprägten Gesellschaft keinen Nährboden. Doch auch wir müssen in unseren Heimatorten stets wachsam sein. Ein dekadentes Ausruhen auf den gewachsenen Grundwerten, macht eine demokratische Gesellschaft anfällig und erschwert eine Handlungs-und wehrfähigkeit. Die traurige Gewissheit der über Jahre funktionierenden rechtsextremen Terrorzellen mitten in unserer Gesellschaft zeigt, dass Demokratie ein stets im Dialog erneuerbarer Prozess sein muss. Versuchen wir unseren Kindern und Enkelkindern die demokratische Grundordnung positiv und aktiv zu vermitteln – nehmen wir uns ihrer Ängste und Befürchtungen sowie Ihren Plänen und offenen Fragen an – versuchen wir ihnen das Positive von Menschenwürde, persönlicher Freiheit, Entfaltungsmöglichkeit, Frieden und der Achtung des einzelnen Individuums auf Ihrem Lebensweg mitzugeben.

Demokratie ist nie perfekt und fertig, Demokratie braucht Menschen die sie trägt und weiterentwickelt – Demokratie ist ausbaufähig!

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie Gesundheit und Wohlergehen im kommenden Jahr.

Ich verbleibe mit den besten Wünschen

Ihr  Thomas Weiß