Allgemein

Spielmannszug Lühnde beim Deutschen Musikfest – Mit „sehr gutem Erfolg“ am Wertungsspiel teilgenommen

Der Spielmannszug Lühnde war beim Deutschen Musikfest in Osnabrück. Unter dem Motto „Klang. Vielfalt. Leben“ wurde vier Tage lang gemeinsam mit anderen Vereinen musiziert und gefeiert. Ein Highlight war die Teilnahme am Wertungsspiel für Konzertmusik. Bei einem Wertungsspiel wird den Spielleuten die Gelegenheit geboten, ihre Leistungsfähigkeit von einer Fachjury bewerten zu lassen. Der Spielmannszug Lühnde hat großartig abgeschnitten und das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ für seine Musikstücke „Olympia-Marsch“ und „Marsch der Hannoverschen Pioniere“ erhalten. Die Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse erfolgte am Abend in der Festhalle durch den stellvertretenden Bundesmusikdirektor Torsten Ellmann. Die Anspannung wandelte sich nach der Ergebnisbekanntgabe in große Freude. Mit Stolz nahm Friedhelm Neumann, 1. Vorsitzender und musikalischer Leiter des Vereins, die Urkunde entgegen. Anschließend wurde der Erfolg in der prall gefüllten Festhalle gebührend gefeiert.
Auch auf Bühnen, Straßen und Plätzen in Osnabrück war jederzeit Musik zu hören. Ein immer wiederkehrendes Lied war „Auf der Vogelwiese“, was stets für gute Laune bei den Blasmusikern und Spielleuten sorgte. Das knapp zweistündige Platzkonzert des Spielmannszuges Lühnde wurde ebenfalls gut angenommen. Bei schönstem Sonnenschein präsentierte der Verein dem Osnabrücker Publikum einen Großteil seines Repertoires, darunter traditionelle Märsche und Volkslieder, moderne Schlager und Hits sowie Konzertstücke.
Ein weiterer Höhepunkt des Musikfestes war das Abschlusskonzert auf dem Domvorplatz, bei dem 2000 Musiker u. a. die Europa-Hymne und die deutsche Nationalhymne gemeinsam spielten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Schirmherr des Musikfestes, lobte in seiner Rede die Spielleute für ihr ehrenamtliches Engagement und betonte: „Die Liebe zur Musik bringt in den Vereinen Jung und Alt, Handwerker und Akademiker, Alteingesessene und Zugezogene zusammen. Wer gemeinsam mit anderen musiziert, der lernt schnell, wie bunt unsere Welt klingt. Und der weiß: Musik hilft, soziale und kulturelle Grenzen zu überwinden, sie lässt uns spüren, was uns als Menschen miteinander verbindet.“
Das Deutsche Musikfest wurde durch den anschließenden Festumzug durch Osnabrück feierlich beendet. Insgesamt waren es vier Tage voller Sonnenschein, Musik und einer tollen Gemeinschaft!